Index
Portal
Regeln  • Portal  •  Forum  •  Profile  •  Search   •  Register  •  Log in to check your private messages  •  Log in
 Wieviel "MANOWAR" steckt in euch ?
Author Message
Swordmaster




Gender:
Age: 41
Joined: 31 May 2012
Posts: 59
Location: Niedersachsen (SHG)

germany.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 31.05.2012, 22:18    (No subject) Reply with quoteBack to top

« Metaljunkie » wrote:
Bei mir hat es so angefangen:

Im Jahre 1988 präsentierte mir ein Kumpel eine Kassette. Auf diesem Medium befand sich auf Seite 1 das Album Fighting the world und auf Seite 2 das Album Kings of Metal. Bis zu diesem Zeitpunkt hatte ich Metal nichts am Hut, bestenfalls hörte ich die Toten Hosen und irgendwelchen aktuellen Krimskrams. Mein erster Gedanke war, was soll ich mit dem Krach und verbannte die Kassette irgendwo ins Regal. Etwa 1 - 2 Monate später, griff ich aus einer "Die-Welt-kann-mich-mal-Laune" heraus doch zur besagten Kassette und tat sie in meinen Walkman. Für diejenigen die nicht wissen was das ist bzw war: Walkman - tragbarer Minikassettenspieler alias Vorgänger vom Discman, letzterer Vorgänger vom MP3-Dudler
Nun, ich war die ganze Nacht unterwegs und meine Gehörgänge wurden mit dem Krach beschallt bis die Batterien bluteten. Jedoch nach einigen Durchläufen, stellte sich hier und da schon ein Aha-Effekt bei mir ein, insbesondere bei Heart of Steel, The Crown an the ring, sowie Defender und Carry on. Auf gut deutsch - der Manowarvirus hat einen neuen Wirt gefunden.

Logischerweise wird man neugierig und besorgte sich so schnell es ging den Rest was Manowar bis dato rausbrachten. Aus dem Virus wurde eine Sucht, ich glaub, ich wurde zum grössten Metalzeitschriftkäufer aller Zeiten, denn ich wollte unbedingt wissen wann ein neues Album rauskommt und wann eine Tour ansteht - aber bis dahin sollten noch 3-4 Jahre vergehen. Bis dahin hab ich den Erwerb der metallischen Zeitschriften doch hin und wieder ausfallen lassen, da von Manowar so gut wie gar nichts erschien. Bis Anfang 1992 - die Ankündigung von "THE TRIUMPH OF STEEL".
Wie soll ich es Beschreiben, es ist etwa so wie wenn ein Kind vorm Weihnachtsbaum voller Geschenke steht.
Am Erscheinungstag besagtem Album, stand meine Wenigkeit schon vor Ladenöffnung vorm Shop. Ich glaub sowas ham die Verkäufer noch nie erlebt. Punkt 9 Uhr stürmte ein langhaariger Zottelbock den Laden und verlangte die neueste Manowar-CD. Das gute Stück war noch nicht mal im Regal eingeräumt :-) Ich glaub ich war der erste in meiner Stadt der das Album in der Hand hielt (mit Ausnahme des Verkäufers). Was danach passierte kann sich jeder denken. Ab nach Hause, CD in Anlage und yeeaaaaahhhh!!!!
Wenige Monate später, ich studierte gelangweilt die Tourdaten in der Bild-am-Sonntag und was sah ich???? Ich fiel aus allen Wolken, Manowar on Tour, Another Glory Ride, endlich hatte ich die Gelegenheit meine Helden live zu erleben. Ich weiß nicht ob es euch auch so geht, immer wenn ich ein Ticket von deren Konzi bzw ein neues Album kaufe, dann bin ich danach so abgehoben, das ist so ein feeling als würde man fliegen - Vorfreude pur. Daran hat sich bis heue nichts geändert und es wird sich auch nie was ändern. Ich bin froh in einer Zeit zu leben wo es Manowar gibt.


Das kommt mir aber SEHR bekannt vor Laughing War bei mir ähnlich. Manowar durch Zufall auf einer Klassenfahrt im Bus gehört und erstmal sofort die Alben auf Kasette gebannt, und dann gabs erstmal nichts anderes mehr im Walkman ... zwischenzeitlich die CDs nachbestellt ... und sehnsüchtig auf ein neues Album und die dazugehörige Tour gewartet.

Als die Triumph of Steel rauskam hab ich mir die bei Karstadt in der Musikabteilung gekauft, hab mich extra von meinem Vater hinfahren lassen, geht schneller als mit dem Bus... nachher ist einer schneller als ich und ich gehe womöglich noch leer aus Razz

Und der nächste Metal Hammer war die reinste Wonne... Triumph of Steel wurde zum Album des Monats gekürt und die Tour zum neuen Album wurde auch schon beworben. Kurz darauf war`s dann auch schon so weit... 1992 in der Music Hall Hannover, schade das es den Schuppen nicht mehr gibt, war in der Region was ganz besonderes Rolling Eyes

OfflineView user's profileSend private messageICQ Number    
Bingo




Gender:

Joined: 06 Mar 2009
Posts: 811


blank.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 01.06.2012, 07:21    (No subject) Reply with quoteBack to top

Ich war auch 1992 in der Music Hall Hannover, das mit abstand beste Konzert aller Zeiten. War das Super.. :-)
OfflineView user's profileSend private message    
Gordrim




Gender:
Age: 38
Joined: 29 Nov 2012
Posts: 11


germany.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 09.12.2012, 12:26    (No subject) Reply with quoteBack to top

Also bei mir (auch nen alter Ossi) ging es knapp nach der Wende-Zeit los. Mein Bruder brachte damals die Kings of Metal auf Seite 1 und Sign of the Hammer auf der 2. Seite auf Kassette (ja, liebe Kiddies sowas gab es tatsächlich. wink ) aus dem Internat mit. Habe mir die Alben wieder und wieder und wieder angehört, mit Repeat war ja damals nicht viel zu holen. Von dem Geld, dass ich damals für Batterien für den Walkman ausgegeben habe, hätte ich mir vermutlich nen Mittelklasse-Wagen kaufen können. Aber die Batterien waren mir damals wichtiger. Es kam dann auch prompt zum ersten großen Eklat mit eben jenem Bruder - ich konnte die Kassettte nirgends finden, dann fragte ich ihn und er meinte, er habe sie genommen und überspielt, weil ich noch zu jung sei um Manowar zu hören. Ein paar Zornes-Tränen (ich weiss datt is nich true, aber ich war ja noch klein) und diverse Beschwerden bei ihm und meiner Parental-Generation später, wurde mein Bruder verpflichtet, mir das Album neu auf eine Kassette zu spielen. Und da habe ich feststellen müssen, dass Blood of the Kings ja ein richtig geiles Outro hat. Auf der ersten Kassette war nicht genug Platz. *g* Na ja und damit war der Weg geebnet. Die anderen Alben habe ich mir dann so gekauft, wie sie mir unter die Finger kamen, oder ich habe sie geschenkt bekommen.
Live gesehen habe ich sie leider noch nie, was entweder an mangelnder Zeit, mangelnder Möglichkeit (Auto etc.) oder schlicht an mangelndem Baren lag. Aber Hoffnung blühet immer dar.

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
 
 


 Jump to:   



Show permissions


Betreiber & Verantwortlicher

Für Beiträge im Forum sind die jeweiligen Verfasser verantwortlich.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Layout by Simon Linimair and Franz Dumfart
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group All times are GMT + 1 Hour