Index
Portal
Regeln  • Portal  •  Forum  •  Profile  •  Search   •  Register  •  Log in to check your private messages  •  Log in
 Welches Buch habt ihr zuletzt gelesen?
Author Message
Fenris




Gender:
Age: 30
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 85


germany.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 07.04.2009, 23:17    (No subject) Reply with quoteBack to top

Fertig hab ich grad mal wieder
Beno Bova - "Asteroidenfeuer" - Ziemlich gut geschrieben, wenn man auch erstmal reinfinden muss. Aber das ist zum Teil echt sehr intensiv. Geht mehr oder weniger um zwei Großkonzerne die ihren Konkurrenzkampf in einen Weltraumkrieg ausufern lassen, dabei werden immer wieder katastrophale Einzelschicksale in der Länge von einer Seite beschrieben und so bekommt man manchmal echt Gänsehaut.

Parallel dazu steck ich ja noch in meinem neuen

H.P. Lovecraft - "At the Mountains of Madness and Other Novels of Terror"

-> "The Case of Charles Dexter Ward" hab ich da grad und die hat's mir angetan Very Happy Schwer sich zum Teil in das doch etwas ältere Englisch reinzulesen aber man merkt richtig, wie man immer schneller immer mehr davon versteht. Die erste Geschichte davon muss ich danach wohl auf jedenfall gleich nochmal lesen, hehe.

_________________
Black leather hounds, faster than sound
Metal our purpose in life.


Image

OfflineView user's profileSend private message    
Gungnir
Big Shaman Of Sexy



Gender:
Age: 38
Joined: 29 Nov 2008
Posts: 663
Location: Berlin

austria.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 08.04.2009, 16:36    (No subject) Reply with quoteBack to top

Wie is das H.P. Buch sonst so von der Atmosphäre? Hörte sich ja vielversprechend an beim bestellen.
_________________
Und zählen sollst du bis zur 3 und nur bis zur 3, die 3 ist dein Ziel.
Nicht zu 4 und nicht zu 2, außer du willst fortfahren, zu zählen bis zur 3.
Die 5 scheidet völlig aus.


Last edited by Gungnir on 08.04.2009, 20:22; edited 1 time in total

OfflineView user's profileSend private messageICQ Number    
Freyja Gefn




Gender:

Joined: 17 Mar 2009
Posts: 60


blank.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 08.04.2009, 19:13    (No subject) Reply with quoteBack to top

Meine letzten nicht fachlichen Bücher waren die Autobiographie von
Lemmy -White Line Fever
Saxon - Never Surrender
Die von Kiss möchte ich gern lesen, habe ich aber noch nicht. Komme da jetzt sowiso nicht dazu.

OfflineView user's profileSend private message    
Helvetier




Gender:
Age: 31
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 78
Location: Burgdorf/Bern

switzerland.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 08.04.2009, 19:40    (No subject) Reply with quoteBack to top

ist die saxon bio lesenswert? wollte mir die eigentlich schon länger mal kaufen...
OfflineView user's profileSend private messageSkype NameICQ Number    
OdinsWarrior
Scout



Gender:
Age: 36
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1307
Location: grad noch Wien :)

austria.gif

Stat-Points: 10

PostPosted: 08.04.2009, 20:01    (No subject) Reply with quoteBack to top

Ich les grad (zum 3. mal) Nimitz Class von Patrick Robinson. Super Buch.

Was ich in die Richtung von Fenris und Gungnir auch empfehlen kann ist "Eric L. Harry - Gegenschlag". DAS ist eine arge Stimmung dort. Von Tränen bis Gänsehaut alles dabei. Ist im Grunde eine Fiktion vom 3. Weltkrieg, und zwar aus Sicht des einzelnen Infanteristen, über Panzerkommandanten, bis rauf in die obersten Regierungsebenen. Selbst wenn das Thema an sich nicht so viel Interesse weckt, die Atmosphäre die dieses Buch schafft, ist einzigartig.

_________________
Hold the line don't let it break
Use your sword and spear
A glory death for all awaits
All who knows no fear

OfflineView user's profileSend private message    
Fenris




Gender:
Age: 30
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 85


germany.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 11.04.2009, 22:24    (No subject) Reply with quoteBack to top

« Gungnir » wrote:
Wie is das H.P. Buch sonst so von der Atmosphäre? Hörte sich ja vielversprechend an beim bestellen.



Also ich kann es eigentlich nur empfehlen, viele abrupte und überraschende Wendungen, die sich irgendwie einschleichen. Dazu ist es toll, wie die einzelnen Geschichten so zusammengestellt sind, dass man früh schon Zusammenhänge zwischen den einzelnen Short Stories mitbekommt. Die an sich ja unabhängig voneinander sind, aber doch alle in der gleichen welt spielen.

Und es ist immer schön, sich vorszustellen, dass vielleicht doch etwas von dieser schaurigen Zwischenwelt in unserer existiert.

Kannst es nach mir gerne mal haben.

OW, das mus ich mir vielleichtmal anschauen. Zur Zeit ist aber das Budget schon wieder begrenzt Sad

_________________
Black leather hounds, faster than sound
Metal our purpose in life.


Image

OfflineView user's profileSend private message    
McNab




Gender:
Age: 32
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 82


blank.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 12.04.2009, 15:39    (No subject) Reply with quoteBack to top

Quote:
Was ich in die Richtung von Fenris und Gungnir auch empfehlen kann ist "Eric L. Harry - Gegenschlag". DAS ist eine arge Stimmung dort. Von Tränen bis Gänsehaut alles dabei. Ist im Grunde eine Fiktion vom 3. Weltkrieg, und zwar aus Sicht des einzelnen Infanteristen, über Panzerkommandanten, bis rauf in die obersten Regierungsebenen. Selbst wenn das Thema an sich nicht so viel Interesse weckt, die Atmosphäre die dieses Buch schafft, ist einzigartig.


Is dat von der Machart her so wie "Im Sturm" von Tom Clancy?
Hat mir als ichs gelesen hab eigendlich ganz gut gefallen.

Nimitz class hab ich vor Jahren auch schon mal gelesen
sehr Clancyesk, nicht wirklich herrausragend fand ich

OfflineView user's profileSend private message    
OdinsWarrior
Scout



Gender:
Age: 36
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1307
Location: grad noch Wien :)

austria.gif

Stat-Points: 10

PostPosted: 13.04.2009, 19:37    (No subject) Reply with quoteBack to top

Nicht wirklich. Ist eine Klasse für sich.

Hast du die anderen Teile (Kilo Class, etc.) auch gelesen? Sind alle recht ähnlich, aber ich find sie toll. Und Clancy ist sowieso super Smile

_________________
Hold the line don't let it break
Use your sword and spear
A glory death for all awaits
All who knows no fear

OfflineView user's profileSend private message    
gateofhell




Gender:
Age: 32
Joined: 01 Dec 2008
Posts: 80


germany.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 19.04.2009, 16:25    (No subject) Reply with quoteBack to top

schon eine Weile her, (Kurzfassung):
über eine Frau, die sehr spät, durch die Erforschung ihres Stammbaumes herausfand, das ihr Onkel ein Nazi Verbrecher war, obwohl er sich nichts hat anmerken lassen, erst später als er eine seltsame Bermerkung über die Konzentrationslager der Nazis ausspricht kommt sie ihm auf die Spur.
----
und davor:
wie die Täter von damals teilweise in die BRD amnestisiert wurden.

OfflineView user's profileSend private message    
Kiview






Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1129


blank.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 19.04.2009, 18:47    (No subject) Reply with quoteBack to top

« OdinsWarrior » wrote:
Nicht wirklich. Ist eine Klasse für sich.

Hast du die anderen Teile (Kilo Class, etc.) auch gelesen? Sind alle recht ähnlich, aber ich find sie toll. Und Clancy ist sowieso super Smile


Empfehl mal bisschen was von Clancy.
Hab bis jetzt Opeation Rainbow und Im Zeichen des Drachen gelesen und haben mir beide gut gefallen (im Zeichen des Drachen nach ersten Anlaufschwierigkeiten aber doch deutlich besser).
Oder einfach mal von unten durch die Bibliographie graben?

_________________
Iron Kobra - The Cult of the Snake
Warhammer - Death Doom Brigade
Iron Thor - Messengers of Thor

OfflineView user's profileSend private message    
OdinsWarrior
Scout



Gender:
Age: 36
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1307
Location: grad noch Wien :)

austria.gif

Stat-Points: 10

PostPosted: 19.04.2009, 19:55    (No subject) Reply with quoteBack to top

Von Clancy kann man so ziemlich alles lesen. Nur die "Serien" (NetForce, und wie sie heißen) hab ich nicht gelesen.

Ein paar Titel aus meinem Regal:
- Gnadenlos (Ein Ex-Marine auf privatem Feldzug gegen Zuhälterei - genial!)
- Im Sturm (Weltkriegs-Fiktion)
- Der Kardinal im Kremel (Technologisches Wettrennen Russland - USA)
- Befehl von oben (Jack Ryan wird US-Präsident und bekommt eine Katastrophe nach der anderen serviert)
- Der Schattenkrieg (Verfilmt als "Das Kartell" - wenn man das Buch liest versteht man den Film erst!)

_________________
Hold the line don't let it break
Use your sword and spear
A glory death for all awaits
All who knows no fear

OfflineView user's profileSend private message    
Kiview






Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1129


blank.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 19.04.2009, 20:51    (No subject) Reply with quoteBack to top

Die Sachen mit Ryan sind schon sinnvollerweise in Reihenfolge zu lesen, oder?
_________________
Iron Kobra - The Cult of the Snake
Warhammer - Death Doom Brigade
Iron Thor - Messengers of Thor

OfflineView user's profileSend private message    
OdinsWarrior
Scout



Gender:
Age: 36
Joined: 30 Nov 2008
Posts: 1307
Location: grad noch Wien :)

austria.gif

Stat-Points: 10

PostPosted: 19.04.2009, 23:13    (No subject) Reply with quoteBack to top

Ja, wäre gut. Ist zwar nicht direkt fürs Verständnis der einzelnen Bücher notwendig. Aber das Gesamtbild seines Werdeganges bekommst du nur so, was dem ganzen noch mehr Tiefe gibt, denn ein paar kleine Anspielungen auf früher sind in fast jedem Buch.
_________________
Hold the line don't let it break
Use your sword and spear
A glory death for all awaits
All who knows no fear

OfflineView user's profileSend private message    
Plill
Moderator
Moderator



Gender:
Age: 37
Joined: 30 Oct 2008
Posts: 1700


switzerland.gif

Stat-Points: 0

PostPosted: 06.05.2009, 21:55    (No subject) Reply with quoteBack to top

So, ich habe in der zwischenzeit ziemlich viele Bücher gelesen, aber gerade heute wurde ich mit einem fertig über dass ich unbedingt ein paar Worte loswerden möchte.

Und zwar dieses:
Image
Red Fury von James "Ich scheiss auf Hintergrund und ändere alles so dass es passt" Swallow

Wo soll ich blos anfangen...
Das Buch ist im Prinzip das dritte der Reihe welche sich um den Orden der Blood Angels dreht. Die Blood Angels sind ein Orden der ersten Gründung, und deren Primarch Mr. "Zum Glück gab es zu meiner Zeit noch keine Imperiale Inquisition, denn ich habe Flügel" Sanguinius, welcher wäred des Bruderkriegs alleine das Ultimate Gate des Imperialen Palastes verteidigte, und letzten endes von Horus persönlich im zweikampf erschlagen wurde.

Zu sehen hier:
Image

Also die Story des ersten Buches (eigentlich der ersten zwei Bücher, da sie zusammenhängen) geht grob gesagt so:

ääh, ich werde hier gewisse dinge Spoilern die wichtig für die Geschichte sind, ich nehme einfach mal an dass sonst niemand dieses Buch lesen will.

Ein Raumschiff welches schon seit vielen Jahren unterwegs ist, um eine vor 10'000 Jahren verloren gegangene Waffe die damals von Sanguinius verwendet, und vom Imperator persönlich hergestellt wurde zu finden kehrt genau rechtzeitig zurück um einen kleinen trupp Dark Angels zu retten. Das Schiff wird kommandiert von einem Inquisitor namens Steele (AUTOSCHUPPEN! (insider)). Von ANFANG an ist dem Leser klar dass mit dem etwas nicht stimmen kann... aber die Blood Angels merken natürlich nichts.

Die Hauptfigur aller 3 Bücher nennt sich "Rafen". Dieser hat einen jüngeren Bruder namens Arkio, welcher im laufe der Bücher plötzlich ungewöhnliche Fähigkeiten entwickelt und sich verändert. Jedenfalls kommt es soweit dass er am ende aussieht wie Sanguinius und auch alles kann was der konnte (inklusive Flügel und Fliegen).
Die naiven Blood Angels sind natürlich hin und weg und denken sich: "UI COOL, Sanguinius ist wieder da =D" und KEINER schöpft verdacht.
Keiner? Nein, denn superheld RAFEN ist ja noch da.
Alleine stellt er sich gegen seinen Bruder, bis zum offenen Kampf.
Er schafft es eine Nachricht nach Baal zu schicken (Heimatwelt der Blood Angels) und der super Ordensmeister Dante, seinerseits seit über 1100 Jahren Oberhaupt des Ordens und THEORETISCH brillianter Stratege schickt sofort ein kleines Schifflein mit einem tollen Captain und einem 2. Klassigen Psycher los. Die Rettung naht!
Naja, jedenfalls fast.
Die geschickten werden allesammt getötet und Rafen ist wieder alleine.
Dante, welcher natürlich total überrascht ist dass seine super Strategie nicht aufgegangen ist schickt darauf hin den Lord of Death, Mephiston, einer der stärksten Telepathen des Imperiums, und einziger Blood Angel der jemals die Schwarze Wut besiegte, inklusive einem ganzen Schiff voll Blood Angels los um die sache zu bereinigen.

Nach einigem Hin und Her kommt es dann zur Schlacht, die mal wieder total überspitzt beschrieben ist. "Hunderte" von Drop Pods? Ich darf daran erinnern dass ein Orden nur aus insgesammt 1000 Space Marines besteht. In so einem Drop Pod passen wenn ich mich nicht irre knapp 10 Marines, und es ist BESTIMMT NICHT der gesammte Orden mobilisiert worden.
Und dazu noch alle auf EINEM Schiff. Aber dazu später mehr.

Letzten endes tötet jedenfalls Rafen seinen Bruder, und es stellt sich heraus dass alles ein Trick des Chaos war, und der Inquisitor heimlich für die gearbeitet hatte.
Aha, thank you Captain Obvious! Man stelle sich hier den grossen Ordensmeister Dante mit seinen 1100Jahren erfahrung vor wie er sich mit der Hand auf die Stirn klatscht und sagt: "CHAOS?? BOA, das ist aber FIES!"

Nunja, das wären die ersten beiden Bücher.
Das dritte schliesst daran an.
Es geht hier darum, dass die Blood Angels in oben erwähnter Schlacht solch RIESIGE Verluste erlitten dass sie vor dem Untergang stehen.
Aber ich möchte kurz rechnen: Am Anfang waren Space Marines unter beschuss. Das war eine "Friedhofs Welt", da waren bestimmt nicht viele Space Marines, die werden anderswo dringender gebraucht. Schätzen wir mal grosszügig und sagen 20.
Das Schiff welches Inquisitor Steele befehligte. Die schicken kaum eine ganze Kompanie auf eine solch lange reise, ausserdem gab es da bestimmt auch schon vorher Verluste. Grosszügig geschätzt 50.
Und selbst wenn das zerstörte Schiff und das, welches Mephiston mitbrachte insgesammt 100 Marines beherrbergte, und selbst wenn die ALLE gestorben wären, was nicht der fall war, dann wären das gerade mal Verluste von 170 - 200 Mann.
2 Kompanien. Ja das ist viel, aber noch lange kein Grund zum heulen. Die Ultramarines hatten eine Tyranieden Invasion auf ihrem HEIMAT PLANETEN. DIE hatten Verluste. Und haben sie gejammert?

Naja, jedenfalls ruft Taktik Genie Dante zu einer riesen Sitzung aller Ordensmeister der Folgeorden von Sanguinius zusammen.
Alle Ordensmeister! Auf einem Planeten!
Um was bittet er sie? Soldaten. Er will Männer der anderen Orden um seine Verluste aufzustocken.
Es bricht ein riesen gezicke los, keiner ist sich einig und so weiter und man sucht alternative Lösungen wie zb: "ach, klonen wir doch einfach ein paar!"

Die Klone sind im prinzip ja schon mehr oder weniger bereit, nur haben sie die blöde Angewohnheit plötzlich zu Mutieren und alles in ihrer Umgebung auszulöschen. Super Marine Rafen wird losgeschickt um die restlichen Klone zu vernichten, welche allerdings bereits mutiert sind und sich aufmachen die Hauptfestung anzugreifen.
Es kommt schnell raus dass diese Klone manipuliert wurden.
Wer will raten von wem?
GENAU! CHAOS!
Auch hier wieder vorstellen: Grosser Lord Dante, flache Hand, Stirn: "Boa, SCHON WIEDER CHAOS? Sooooooooooo Fies! 2x hintereinander gilt nicht!"

Es folgen viele lange Seiten über den Kampf um die Festung, in denen nebenbei mal der super geheiligte Rote Gral in dem das Blut des Primarchen aufbewahrt wird ausgesoffen wird (übrigens super bewacht für ein solch heiliges Relikt des Ordens. 2 automatische Geschütze, und der Oberste Priester hat einen Pager der losgeht wenn jemand unerlaubt den Raum dort betritt).

Da die Mutanten das Blut des Primarchen sehr toll gefunden haben, folgert Dante dass sie nun wohl mehr wollen und den in der Festung gelagerten toten Körper von Sanguinius fressen wollen.
Ok, macht Sinn.
Was aber keinen Sinn macht, ist die riesige gepanzerte Türe zu dieser heiligen Halle zu öffnen (welche tollerweise DREI Eingänge hat, damit's auch ja spannend bleibt) und die Mutanten erst überhaupt da rein zu lassen, um dann da den finalen Showdown in dem jene Ordensmeister ihr Ende finden, zu vollführen.

Am Ende der Schlacht sind noch viel mehr Blood Angels tot als am Anfang des Buches, einige Orden sind führerlos und im prinzip ist alles alleine Dantes schuld.

Aber das obligatorische Happy End: der Ordensmeister der am meisten an Dante rumgenörgelt hat reicht im die Hand, und die Blood Angels bekommen die Männer die sie ja eigentlich wollten.

Das ganze Buch ist total konfus, bei jeder wichtigen Entscheidung, die schon fast wie aus einem Zwang heraus total blödsinnig und unlogisch ist denkt man sich immer wieder "ääääh nein? das ist jetzt vielleicht keine wirklich GUTE idee??", aber man kann nichts ändern. Dante ist ein riesen tölpel der von fettnäpfchen zu fettnäpfchen tappst. So hatte ich mir den hoch angesehen Ordensmeister der Blood Angels eigentlich nicht vorgestellt.
Kein Wunder verabscheuen die meisten Blood Angels spieler dieses Buch.

Darum mein Tipp: Lest das nicht. Wenn ihr's doch lesen wollt (denn spannend ist es schon geschrieben!), dann nehmt es einfach nicht zu ernst.

OfflineView user's profileSend private message    
Display posts from previous:      
 
 


 Jump to:   



Show permissions


Betreiber & Verantwortlicher

Für Beiträge im Forum sind die jeweiligen Verfasser verantwortlich.

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links.
Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.


Layout by Simon Linimair and Franz Dumfart
Powered by Orion based on phpBB © 2001, 2002 phpBB Group All times are GMT + 1 Hour