Alben





Bild Informationen
Bandname: Rhapsody
Titel: Dawn Of Victory
Musikstil: Power Metal
Label:LMP
Homepage:http://www.mightyrhapsody.com
Review-Autor:son-of-odin
Punkte: 9 / 10

Das Dritte isses!
Mit "Dawn Of Victory" geben die italienischen symphonic epic hollywood metaller ihr wohl geilstes album zum besten. Schon die Vorgänger "Legendary Tales", und "Symphony Of Enchanted Lands" waren großartige alben, doch "Dawn Of Victory" schlägt sie um längen, denn dieses album sprizt nur voller melodischer powersongs wie "Holy Thunderforce", "Dawn Of Victory", "Triumph For My Magic Steel" oder "The Bloody Rage Of The Titans".

"Lux Triumphans" ist das intro der scheibe, das durch einen Chor und schöne Melodien überzeugt. Aber dann gehts erst richtig ab mit "Dawn Of Victory", dem wohl bekanntestem song neben "Emerald Sword". Hier wird Speed mit himmlischen Melodien vereint und dann kommt noch Fabio Liones super Stimme dazu ... Das Lied ist einfach perfekt und wird nie nervig! Dann kommt "Triumph For My Magic Steel", ein mid-tempo song, der im Refrain sehr goil gesungen wird, der song ist auf jedenfall ein highlight der platte und man muss ihn mal gehört haben. In der mitte des Liedes wird erst richtig goil, und nach einer halben minute wirds wieder schneller und dann gesellt sich noch ein melodisches Gitarrensolo dazu, dass dem lied seinen letzten Schliff gibt. Danach folgt "The Village Of Dwarves", dass eine bombastige Stimmung bringt und einen zurück ins mittelalter schweben lässt! Jetzt folgt "Dargor, Shadowlord Of The Black Mountain", dass mit schönen Riffs und typischer RHAPSODY Filmmusik beeindruckt und im Refrain zum Mitsingen anregt. "The Bloody Rage Of The Titans" fängt sehr melodisch und gut gesungen an, dann wechselt die Geschwindigkeit und der Song wird etwas schneller, verliert jedoch nicht an melodischer Energie und der Refrain kommt dramatisch wie kein anderer. "Holy Thunderforce", hier sind wir an meinem Favourite-Song angelangt! Er besticht mit einer unbeschreiblichen Energie, die den ganzen Song über besteht und einen in den Bann zieht! Die meiste Zeit über ist der Song richtig schnell und hier kommen die Keyboardsounds noch dazu und spielen in Harmonie mit den Gitarren. Dann folgt Nummer 8 "Trolls In The Dark" heißt der song, bei dem sich wohl jeder beim ersten mal hören wundern wird, da eine babyartige Stimme ertönt und fröhlich "La-la-la-la-la-la" vor sich hinsingt. (Soll Wohl ein Troll sein!^^) Das Stück ist ein Instrumental und Rythmus & Melodie sind einfach bombastisch! Soo, jetzt kommt mal wieder ein Speed-Track vom feinsten mit hymnencharakterischem Mittelpart und einer Frauenstimme & einem mal wieder rhapsody-typischen geprochenem Part. Kommen wir zum letzten Song der Scheibe "The Mighty Ride Of The Firelord" beginnt mit einer märchenhaften Melodie und schwingt dramatisch um. Hier auch wieder RHAPSODY wie ich sie mag!


Tracklist :

1. Lux Triumphans
2. Dawn Of Victory
3. Triumph For My Magic Steel
4. The Village Of Dwarves
5. Dargor, Shadowlord Of The Black Mountain
6. The Bloody Rage Of The Titans
7. Holy Thunderforce
8. Trolls In The Dark (Instrumental)
9. The Last Winged Unicorn
10. The Mighty Ride Of The Firelord