Alben





Bild Informationen
Bandname: Dethklok
Titel: The Dethalbum
Musikstil: Death Metal
Label:Williams Street
Homepage:http://www.myspace.com/dethklok
Review-Autor:Plill
Punkte: 8.5 / 10

HELL YEA, es ist da!

Das offizielle Dethklok album.

der ein oder andere kann sich vielleicht noch an meinen Thread über die TV Serie "Metalocalypse" erinnern. Zum auffrischen der erinnerung: http://www.manowar-germany.com/viewtopic.php?t=1538

Kurz zur Band: Dethklok ist eine fiktive Amerikanische Death-Metal Band um die sich die TV Serie Metalocalypse dreht.
In der serie ist Dethklok die grösste, erfolgreichste und berühmteste Band der welt und ihre fans sind gerne bereit alles für ihre band zu tun, sogar für sie zu sterben. Dethklok interessiert das aber wenig, sie machen halt einfach ihre musik. Ob das den anderen gefällt oder nicht interessiert sie nicht. Dethklok ist für Death-Metal sozusagen das, was Spinal Tap für Heavy Metal war.

In der Serie wurden immer teile von Dethklok songs gespielt, und da diese dermassen gut ankamen hat man kurzerhand entschlossen doch gleich ein richtiges Dethklok album zu produzieren.

So sehr ich Myspace auch hasse, um kurz rein zu hören ist's gar nicht so übel, darum hier der myspace link: http://www.myspace.com/dethklok

Die Track-List:

1. Murmaider
2. Go Into the Water
3. Awaken
4. Bloodrocuted
5. Go Forth And Die
6. Fansong
7. Better Metal Snake
8. The Lost Vikings
9. Thunderhorse
10. Briefcase Full Of Guts
11. Birthday Dethday
12. Hatredcopter
13. Castratikron
14. Face Fisted
15. Dethharmonic
16. Deththeme

Es ist auch eine Deluxe edition erschienen, welche eine zweite CD enthält auf der folgende songs zu finden sind:

1. Duncan Hills Coffee Jingle
2. Blood Ocean
3. Murdertrain 'a Comin'
4. Pickles Intro
5. Kill You
6. Hatredy
7. Dethklok Gets In Tune

Auf der bonus CD ist zusätzlich noch der Video-Clip zu "Bloodrocuted" und die erste Folge der Zweiten Staffel von "Metalocalypse" enthalten.

Wer mich kennt, der weiss dass ich bei allem was nicht Manowar ist SEHR kritisch bin, und es sehr schwierig ist mich musikalisch zufrieden zu stellen. aber DIESES album ist GEIL!
Und das sage ich, der ja sonst nichts mit Death-Metal und konsorten anfangen kann.
Die Musik ist nicht ernst gemeint, aber dennoch technisch einwandfrei gespielt. So toll abgemischt dass man damit wohl Wände einstürzen lassen könne, macht man es nur laut genug.

Die besten Songs der Serie sind enthalten
Besonders hervorheben möchte ich:
"Murmaider"
Harter "in_your_face" track, in dem es um einen Murmaid Murder geht. Also um einen "Murmaider". Vorallem gegen ende wird er richtig abwechslungsreich. Einzig der Refrain passt nicht ganz in das gesammtbild und ist für den rest des songs eigentlich fast etwas zu hart. Aber das ist nicht so schlimm.

"Go Into The Water"
Ich habe so gehofft dass sie diesen Song auf's album Packen, denn das war für mich das beste Lied der serie und hier auch mein Lieblings song auf dem Album. Richtig Epischer Track. Langsam aber kräftig, und in der vollen version auf dem album noch viel besser als in der Serie.
Wer kurz reinhören will, hier die szene aus der Serie: http://www.youtube.com/watch?v=90QeBRmpUBs
Auch hier möchte ich nochmal die super produktion des albums erwähnen. Die Gitarren haben so einen Druck, es pustet einen fast vom sessel.

"Awaken"
Noch ein Favorit aus der Serie sinnvoll zu einem vollen Song erweitert und ein potentieller "kneipen mitgröhl song". "
AWAKEN! AWAKEN! AWAKEN! AWAKEN! TAKE THE LAND, THAT MUST BE TAKEN!"
Ausserdem ein ziemlich schneller song mit tollen double base sequenzen.

"Go Forth And Die"
Einprägsame Melodie, etwas langsamer als Awaken und mit sehr tollem Gitarren Solo.

"Thunderhorse"
Nahezu "instrumentaler" Track mit nur wenig gesang. Für so einen genialen song mit 2:45min leider fast etwas zu kurz geraten. Ebenfalls eher langsamer track.

"Hatredcopter"
Ein song der meiner erinnerung nach nie in der Serie zu hören war. Er hebt sich mit seiner "andersartigkeit" etwas von den anderen liedern ab, denn Nathan Explosion teilt sich das mikro hier mit einem anderen sänger.

"Dethharmonic"
Zu guter letzt bekommen wir sogar noch ein Song mit Orchester zu hören welcher besser klingt als so manche orchester arbeit von richtigen bands.

Fazit: für mich bis jetzt eindeutig das beste "Nicht Manowar" album in diesem Jahr. Ich habe mir sogar schon ein Dethklok Shirt gekauft :)

Ich gebe dem album 8,5/10 punkten. Auch wenn ich gerne 9 geben würde, aber wie ich bewerte die alben am anfang oft viel zu gut und später lässt die euphorie nach und man hätte es tiefer bewertet.

ALL HAIL DETHKLOK!