Konzerte





Informationen
Bandname: Ross The Boss
Ort: Würzburg
Datum: 4. November 2006
Review-Autor:Dark Avenger
Punkte: 10 / 10
 
Review-Text
Die Fahrt an sich war schon Hammer...kein Wunder wenn Robert am Steuer ist ;-)
Zur Fahrt genau kann ich allerdings wenig sagen ... viel Mitgegröhle und gute Laune!

Angekommen haben wir dann in der Halle erstmal Luca und Barbara getroffen. Danke an dieser Stelle schon mal an Luca für die vielen Fotos die du geschossen hast. Du hast dir wirklich alle Mühe gegeben den King of Pics Thundersteel zu ersetzen. Hail to "The Prince of Pics" :-P
Jedenfalls war dann noch viel Zeit...durch Matze wurde uns dann versichert dass er Ross zu uns vorbeibringt. Wir warteten also draußen vor der Halle. Wie lange weiß ich gar nicht mehr so genau...ich weiß nur noch das es arschkalt war. Ich hatte die Zeit über auch das Shirt für Ross über die Schultern welches ich dann im Namen von uns allen überreichen wollte.


Dann war es endlich soweit. Matze holte uns zu sich und da grinste uns Ross the Boss entgegen.Ich war erstmal echt sprachlos! Dann hieß es Shirt-Übergabe...und man hat Ross wirklich angesehen wie sehr er sich gefreut hat. Ich hab mehr oder weniger aus Spaß gesagt : You can take it on for the show... Dann erstmal Benno angerufen und ihm Ross ans Telefon geholt... war echt schade das du nicht dabei sein konntest.
Ich hab Benno ja eigentlich drauf vorbereitet dass ich anrufen werde..allerdings wirkte er dann doch recht überwältigt ;-)

Nach einem netten Gespräch in der Runde mit Ross verschwand er erstmal wieder. Dann leistete uns Michael "The Lord of Metal" Reis in einer kleinen Runde etwas Gesellschaft - Hail to you!
Dieser holte dann für uns Tarek runter, welcher sich ein wenig Zeit nahm, um mit den Fans zu plaudern! Große Klasse !!

Dann kam auch schon die letze Band vor Ross. Mit Ralf und Marcel eben noch den Plan ausgeheckt wie wir unsere Plätze sichern. Pinkeln und Onslaught überstehen :-D
Nunja. wir standen da halt ganz vorne und keiner von uns wusste was mit der Band anzufangen. Sollte wohl Thrash Metal sein. Hat meinen Geschmack allerdings voll verfehlt.
Und einige Fans gingen mir dann mit ihrem Stagediving doch ziemlich auf die Nerven. Aber was solls, gehört eben doch irgendwo dazu.Es hieß warten...bis es endlich vorbei war. Nach vielleicht einer Stunde dann die Erlösung.
Für Ross wurde nun aufgebaut.

Was soll ich sagen ? Mein erster Manowar Auftritt...und dann gleich noch mit den alten Songs ? Ich war echt aufgeregt.
Ich stand da..wartete...und dann verdunkelte sich langsam das Licht...ENDLICH !! Ich kann das was ich zu der Zeit fühlte kaum in Worte fassen. Ross kam auf die Bühne und das womit keiner von uns gerechnet hatte...Ross hatte UNSER Shirt an !!!
ICh dachte ich seh nicht richtig.
Und dann ging es los mit Manowar. Es fällt mir einfach schwer jetzt meine Gefühle hier niederzuschreiben, denn als Ross die ersten Noten spielte, war das für mich einfach etwas Unbeschreibliches.
Ich schrie mir die Seele aus dem Leib !!

Weiter ging es mit Metal Daze. Ich weiß nicht wie es passiert ist...Ross sicher auch nicht aber auf einmal war die Gitarre weg und der Bass stand alleine da.
Würde Joey jetzt auf der Bühne stehen, würde er das Konzert wohl abbrechen und einen Soundcheck durchführen. Aber nicht bei Ross !!! Er lehnte sich zurück...zuckte mit den Schultern und grinste ins Publikum..Das Problem war relativ schnell behoben.
Sofort spielte er weiter fröhlich mit einem Lächeln im Gesicht weiter...die ganze Band hatte so einen Spaß auf der Bühne zu stehen...das hat man gemerkt !!

Als nächstes...FAST TAKER !!! Wann bekommt man das schon mal live zu hören ?
Das Publikum war ordentlich aufgeheizt...von den German Defenders of Steel brauchen wir gar nicht reden oder ?

Dann...einer meiner großen Favoriten...von meinem Lieblingsalbum Into Glory Ride...
Ross begann das Intro zu Gloves of Metal !!! Gänsehaut !! Sorry aber da fehlt mir jetzt wohl einfach die Ausdruckskraft..Es war einfach HEAVY !! Wer da nicht seine Fäuste in den Himmel streckt - Leave the Hall !!

Weiter ging es...mit Secrets of Steel. Was soll man zu diesem Song schon sagen ? Das konnte nur Hammer werden !!
Dachte sich wohl auch Gerrit von Sacred Steel. Er stürmte nach vorne und ging spontan auf die Bühne und sang mit Patrick zusammen.
Stimmlich hat er mich überzeugt. Nach dem Konzert haben wir ja erfahren dass Secrets of Steel sein Lieblingssong ist und er sich einfach dachte : jetzt oder nie !
Absoulut geiler Auftritt !!


Auf in die Sign of the Hammer Zeit..was kann da schon kommen ? Klar der Donnergott ! Absoluter Nackenbrecher !

Und dann kam ein Song den wohl jeder Fan gerne mal Live sehen würde...Mountains.
Arm in Arm mit Ralf und Tanya...natürlich die Arme zum Sign erhoben!
Und dann kam Ross sein Solo Part. Dieser Gesichtsausdruck und dieses Gefühl was er da reingelegt hat...ich war am Ende !

Eigentlich wollte ich mich erstmal wieder fangen aber dazu war keine Zeit. Kings of Metal war angesagt !
Saugeil wie die Halle getobt hat !!! Other Bands play - Ross the Boss kill !!

Dann folgten Blood of my Enemies, Kill with Power und Hail to England. Ich war dann einfach kaputt gespielt. Ich war ein totales Wrack. Der nächste Song jedoch hat meine Kräfte nochmal gebündelt...


MARCH FOR REVENGE - Mein Lieblingslied. Da steckt einfach ein Wahnsinns-Spirit dahinter.Ich schrie alles raus, bis dann der eine Part kam..."For when we March - your Sword rides with me" .Benno angerufen und das Handy mit zum Sign erhoben. Wieder flossen Tränen. Dort steckte sehr(!) viel Herz dahinter!

Weiter ging es mit Blood of the Kings - faszinierend wie laut so eine kleine Halle sein kann wenn die Zeilen : Back to the glory of Germany kommen.

Danach verließ die Band die Bühne kurzzeitig.Laute Ross the Boss Fanchöre ertönten.Die Band kam dann nach kurzer Zeit wieder und zwar mit Tarek im Schlepptau.
Er kam auf die Bühne mit einem Gesichtsausdruck wie Joey.Ein super Moment wie er ins Publikum starrte. Dann ging es auch schon los - Hail and Kill !!!
Meine Erwartungen waren eigentlich relativ gering, weil ich eigentlich nicht der größte Fan von Tareks Stimme bin - aber ich wurde echt positiv überrascht.Tareks Stimme hatte extrem viel Druck und Power. Das hat von vorne bis hinten gepasst ! Einfach Klasse !!!

Das Ende war nun nah und jeder in der Halle wusste nun glaub ich was folgen sollte...
Carsten zückte seinen Bass und spielte die ersten Noten *sign*
BATTLE HYMN - Ich habe alle Kräfte mobilisiert.Jede Sekunde hab ich einfach nur genossen und einfach nur so gut ausgemalt wie es nur ging. Das ganze hatte so viel Gefühl und Herzblut...unbeschreiblich wiedermal...
Dann der ruhige Part - der Aufschrei- und dann folgte DAS SOLO!! Das hat mich einfach fertig gemacht.Geflennt wie ein kleines Kind.Wenn ich mich zurück erinnere und diese Zeilen grad schreibe bekomm ich immer noch eine Gänsehaut.

Zum schluß noch total aufgelöst den Drumstick gefangen. Ich stand da und konnte nicht glauben was ich da grad gesehen hab. Meine Stimme war im Arsch.

Ich musste erstmal raus. Ich hab mich dann total verschwitzt auf den kalten Boden gelegt. Ich war einfach nur platt.
Später sahen wir dann an der Ecke der Halle Carsten und Matze. Sofort hin und bedankt für diesen Hammerauftritt (und das ohne Basssolo *gg*) .
Die Herren verabschiedeten sich dann erstmal wieder und wir sahen dann Ross am Fenster wie er fröhlich seine Pleks verteilte mit denen er gespielt hat (hab auch eins ^^)
Tanya bat dann Ross für eine Photosession runter und da lies er sich nicht zweimal fragen.
Dann wurde noch ein wenig geplaudert, für jeden ein Bild mit Ross gemacht und natürlich ein Gruppenfoto geschossen.

Ich möchte mich an dieser Stelle einfach nochmal bei allen bedanken : Tanya, Robert, Albert, David, Ralf, Kevin, Luca, Petra, Detlef, Barbara, Linda und Marcel !!! Es war einfach nur geil mit euch !!!
Weiterhin möcht ich mich nochmal bedanken bei Michael "The Lord of Metal" Reis, Carsten, Patrick, Matze, Tarek und Ross the Boss für diesen Hammer Auftritt !!! Ich werde dieses Wochenende nie vergessen :-)

Forever Fighting the World
Hail and Kill