Konzerte





Informationen
Bandname: Manowar
Ort: Stuttgart
Datum: 31. März 2007
Review-Autor:Udo Sapper (us66)
Punkte: 10 / 10
 
Review-Text
Endlich war es soweit, Tina's Papa, Hermi, konnte endlich sein Geburtstagsgeschenk einlösen, denn er hatte von uns die Manowar Karte vor langer Zeit erhalten (leider ist er auf den Bildern nicht zu sehen, aber er hat sie schließlich gemacht!). Er war so aufgeregt, und doch so gespannt, war es doch sein erstes HEAVY METAL Konzert! Ein echt cooler Schwieger-Papa - der rockt...

So waren mein langjähriger Kumpel, Hemme und dessen Frau, Elke, zu uns gekommen. Nach einem Bollen Fleisch und lecker Bier, stieß noch Tina's beste Freundin, Tina, zu uns und so konnte es losgehen. Das Heimspiel! An der Halle wollte ich mein Ticket abholen und erhielt zwei - daraufhin noch schnell Hemme's verscherbelt, um damit den ganzen Abend für Umme zu saufen - coole Sache! Waren da etwa die Frauen etwa skeptisch...



Uns war's egal - Hail and Kill!



Das Schöne am Schwabenländle ist, dass sie bei uns ordentliche Biere ausschenken - nämlich 1 Liter-Teile, so geil! Die Stimmung war klasse - und die Halle war voll, bis auf ein paar beschissene Sitzplätze - komplett ausverkauft! Zu den Vorbands brauche ich nichts sagen, obwohl Holyhell besser war, als in Frankfurt. Rhapsody ist einfach nix...



Manowar begann furios und ließ sich vom Mega-Geilen Publikum treiben. Das war eine Stimmung - 14.000 Manowar-Fans - keine Wimps und keine Poser und Hemme und ich in der 1. Reihe mittendrin. Energie und Hochspannung pur.



Joey spielte seinen Bass so hart, dass er mit jedem Anschlag ein Haus hätte zerstören können. Joey verkörpert für mich Manowar und das tut er ohne Wenn und Aber. Er ist Manowar mit Herz und Seele - fuck off and die - Hail and Kill! Scott bearbeitete seine Felle und besorgte den nötigen Drive. Karl spielte technisch versiert, aber steht doch etwas im Hintergrund. Eric Adams wird immer besser. Seine Stimme ist derart einzigartig und belastbar - ich fasse es nicht. Metallische Schreie vom Feinsten, hart und schnell und hoch und tief singend von Anfang bis Ende - unglaublich! Der Zugabenteil ist gesangstechnisch abartig anspruchsvoll und Eric meistert jeden TON (!!!) ohne Fehler und das nach 2 Stunden voll Gas.

Und auch in Stuttgart durfte ein Fan an die Gitarre ran...

Gestern war ich so voller Freude und so voller Stolz einfach dort zu sein - die Meister zu erleben. Da war die misslungene Backstage-Aktion, die nach dem Konzert stattfand - oder auch nicht - völlig zweitrangig!

MANOWAR ist mein Leben, weil sie mein Leben wiederspiegeln und das zeigen sie jedesmal wenn sie die Bühne betreten...



STAND AND FIGHT - LIVE BY YOUR HEART

STAND AND FIGHT - SAY WHAT YOU FEEL



BORN WITH A HEART OF STEEL