Konzerte





Informationen
Bandname: Sodom
Ort: Dresden
Datum: 21. April 2006
Review-Autor:Dark Avenger
Punkte: 8 / 10
 
Review-Text
Sodom und im Gepäck Panzerfaust, Fatal Embrace und Assassin.

Ich muss zugeben ich kannte von den Vorbands keine einzige aber dennoch wollt ich mir das nicht entgehen lassen. Als erstes traten Panzerfaust auf. Nunja die Halle war ziemlich Leer. Schade , denn Panzerfaust waren echt bemüht und obwohl kaum Publikum da war haben sie doch ihr Programm durchgezogen.

Weiter ging es mit Fatal Embrace. Die bekamen schon etwas mehr beachtung und rockten auch ganz gut los. Highlight war für mich aber als die Band ein AC/DC Song gecovert haben , in guter Thrash Manier versteht sich .

Dann kamen gegen 22.30Uhr Assassin. Vor der Bühne wurde es schon recht voll. Die ersten kleinen Grüppchen begannen zu poggen und die erste Reihe (mich einbeschlossen) ging mit der Band gut ab.
Der Opener "Assassin" war einfach nur Hammer und obwohl ich die Band nicht kannte konnte ich nach kurzem lauschen den Refrain schon mitsingen. Toller Auftritt nur etwas zu lang. Eine ganze Stunde donnerten Assassin auf der Bühne und ich war ja eigentlich nur wegen einer Band gekommen - Sodom.

Gegen 23.45Uhr ging es dann los. Sodom kam auf die Bühne. Es ging gleich mit hohem Tempo los und das Publikum ging gut mit, auch wenn die Halle nur Halbvoll war. Erster kleiner Erfolg auch für mich - Onkel Tom hielt ein schönes kühles Becks in die Menge und meine Griffel waren als erstes dran. Mein Durst war vorübergehend gestillt.

Dann folgten zwei meiner Favs von Sodom. Zuerst krachte der Wachturm und dann kam der gute Onkel Tom mit "der stummen ursel" auf die Bühne -> Hammer !

Ein weiteres mal hatte ich Glück und ich konnte mir ein zweites Bierchen vom Onkel Tom erhaschen. Es folgten Songs wie Sodomy and Lust, Sodomized, Bombenhagel und ein wirklich gelungenes Cover von Motörhead - Ace of Spades.

Wirklich ein gelungener Abend der dann getoppt wurde als Bobby seine Drumsticks in die Menge geworfen hat und ich das Glück hatte das meine Griffel wieder mal als erstes dran waren.

Im großen und ganzen wirklich cool gewesen das Konzert. Vorbands waren ok und Stimmung war gut.