Videographie





I Believe


Band
Band auf dem Weg zur Bühne

Zum Video zu "I Believe" gibt es wenig zu erzählen, denn obwohl es vom technischen Aspekt das Beste ist was Manowar bisher an Musikvideos produziert hat, so tut sich doch vom Handlungsverlauf recht wenig. Allerdings hat dieser Song es auch nicht zwingend nötig, da er für sich spricht.

Als die Musik einsetzt, marschieren die vier Kings Of Metal auf die Bühne. Jezt sieht man immer wieder abwechselnd die Menge von Fans, die zur Show abgehen, und die einzelnen Bandmitglieder. Joey zupft gekonnt an seinem Bass, während Karl selbiges an seiner Gitarre macht. Scott hämmert wie schon des öfteren mit blossen Fäusten auf die Drums ein. Daran hat er anscheinend mittlerweile Gefallen gefunden.

Farblich ist das Video sehr düster gehalten. Zwar kein Schwarz/Weiss wie in einigen der Vorgängervideos, aber die Beleuchtung fällt sehr gering aus, weshalb man nur Teile der Gesichtspartien, etc. erkennen kann. Steigert die Atmosphäre sehr. Bei "With a message, for all who will hear" zeigt Eric auf die vor ihm stehende Menge. Als Eric die "Defenders of faith" besingt wird Scott gezeigt hinter dessen Drumkit eine kreuzähnliche Anordnung als Beleuchtung dient. Scott selbst hat die Hände zum Sign erhoben. Kurz darauf bekommt man auch eine Nahaufnahme von Eric, welcher ebenfalls das Sign zeigt.

Eric mit Sign
Eric mit Sign

Joey zeigt bei dem Refrain in die Kamera, und die Fans schwenken ihre Hände im Takt. Bei "For the weak of heart" hämmert sich Eric energisch auf die Brust. Nun kommt man noch in den Genuss einiger Live-Schmankerl der Band. Eric der die beiden Instrumente seiner Kollegen präsentiert, und Joey der gekonnt eine Bass-Saite von seiner Klampfe entfernt. Jetzt sieht man noch wie Joey die Menge mit dem Sign grüsst, und diese natürlich den Gruss erwidert. Mister DeMaio präsentiert jetzt noch seinen Bass wie eine Waffe. Er ist bereit für die Verteidigung des True Metal zu kämpfen. Joey und Karl bilden mit ihren Instrumente noch eine Art Kreuz und damit endet das Video.

Das Video wurde in Zlin gedreht welches sich in der Tschechischen Republik befindet. Laut Scott ist dies die Heimat von wunderschönen Frauen, großartigem Bier und einigen der größten und verücktesten Heavy-Metal-Fans in der ganzen Welt. Allerdings hat man solche Sprüche ja schon über einige Länder von der Band gehört. Die Fans im Video sind alle echte Fans die auf dem Konzert waren.

Scott
Scott Columbus

Für Joey ist der Song eine universale Hymne, da die Idee an etwas, beziehungsweise sich selbt zu glauben großartig ist. Qualitativ ist dies das beste Musikvideo der Band. Die Beleuchtung, für die sich Jojo Tillman verantwortlich zeigte, ist einfach beispielhaft. Dieses Video kam zwar kurz nach dem Video zu Warriors Of The World, aber nach Karl ist es zwar eine Sache ein Konzeptvideo zu drehen, aber eine ganz andere ein Live-Video aufzunehmen. Dieses Machwerk ist sozusagen ein Tribut an die Fans.

Die Postproduction fand in den Barrandov Studios in Prag statt, welche zu den größten Studios Europas gehören. Für das Video wurde ein neuartiges "Pogle" Colour Grading System verwendet, wodurch die Farbgebung des Films deutlich verbessert werden konnte. Der Verantwortliche der Nachbearbeitung, ein gewisser "Klaus", hatte schon an Filmen wie "Blade 2" und "Knights Tale" mitgewirkt und leistete auch bei diesem Video großartige Arbeit.


Weitere Bilder

Scott   Scott   Karl und Joey   Menge   Eric